map 
aktuell 

termine 

projekte 


publikationen 

presse 

kontakt 

newsletter 

markus ambach 


arbeiten 

texte 

vita 

kontakt 
 

Von den Strömen der Stadt
www.museum-abteiberg.de

Neue Positionen zum Verhältnis von Kunst, Öffentlichkeit und Urbanität
3. Juli – 23.Oktober 2016

Eröffnung am 3. Juli ab 12 Uhr

mit
Stefan Baltensperger / David Siepert, David Bernstein, Henning Fehr / Philipp Rühr, Isabella Fürnkäs / Lukas von der Gracht, Taisiya Ivanova, Felix Kalmenson, Tomas Kleiner / Marco Biermann, Stephan Machac, Rhein Verlag, Arne Schmitt, Seira’s, Fari Shams, Pola Sieverding, Studio for Propositional Cinema, Britta Thie, Palina Vetter, Alex Wissel / Jan Bonny, Anna Witt und einem Programm internationaler Künstlerfilme

Eine Ausstellung im Museum Abteiberg mit Performances, Diskussionen und Filmprogrammen kuratiert von Markus Ambach und Susanne Titz realisiert in Zusammenarbeit mit MAP im Rahmen des Langzeitprojekts EIN AHNUNGSLOSER TRAUM VOM PARK

Magazin "Von den Strömen der Stadt"
Ein Magazin mit Texten zur Ausstellung, Künstlerbeiträgen und Spekulationen zur Zukunft des Öffentlichen.
Das Magazin als Pdf ansehen und downloaden


Zu einem Zeitpunkt, da Kunst im öffentlichen Raum allgegenwärtig ist und eine große Bedeutung für Stadt und Gesellschaft gewonnen hat, thematisiert die Ausstellung VON DEN STRÖMEN DER STADT den heutigen Zustand von Öffentlichkeit an sich. Bewusst im Innenraum des Museums angesiedelt fragt sie nach deren aktuellen Formen: Welche Bedingungen bringt das Prädikat „öffentlich“ mit sich? Wie transformiert sich die demokratische Idee des Öffentlichen vor dem Hintergrund der heutigen strikt ökonomisch organisierten Gesellschaft? Ist das Öffentliche noch ihr Gemeinschaftsraum oder stehen die Mitglieder dieser Gesellschaft nur mehr unter dem Zwang zur (Selbst-)Veröffentlichung? Wo finden sich Oppositionen, Resträume oder Widerlager der Intimität angesichts der Totalität von Öffentlichkeit in Social Media, Netzwerken und Datenarchiven? Wie sehen die Teilöffentlichkeiten, Parallelgesellschaften, Fachdiskurse aus, die diese Totalität in Frage stellen, perforieren oder auch transformieren?

Die Ausstellung stellt diese Fragen im Gespräch mit einer jungen Künstlergeneration unter 35, um in eine Zukunft zu schauen, die angesichts der allgegenwärtigen Rückschauen, der Avantgarde-Archive und repetierten Moderne-Diskurse ebenso unter Druck zu stehen scheint wie die kollektive Idee des Öffentlichen. Die Tatsache, dass junge Künstlerinnen und Künstler die Bedeutung von Öffentlichkeit gegebenenfalls unter völlig anderen Voraussetzungen wahrnehmen und reflektieren als die regierenden Generationen, fokussiert auch die Aktualisierungsintervalle einer Gesellschaft. Die Frage, wie diejenigen an der Gestaltung der Zukunft beteiligt sind, die später in ihr leben werden, stellt sich folgerichtig an die Generation Ü50 und an das kollektive Verständnis von Gesellschaft.

Parallel zur Ausstellung VON DEN STRÖMEN DER STADT kommen 2016 im Umfeld des Museums Abteiberg langjährig geplante Ideen zur Umsetzung: Im AHNUNGSLOSEN TRAUM VOM PARK wird die TRAUMSTRASSE von Alex Morrison (2013) dauerhaft installiert.
Im September folgt die Eröffnung des neuen Sonnenhausplatzes mit der Installation DONKEY’S WAY von Rita McBride und einer neuen Wegführung der Abteistraße zum Museum. Von Mai bis September bespielt Niels Coppens, Stipendiat der Josef und Hilde Wilberz-Stiftung, mit lokalen Kreativen das ehemalige Hotel Oberstadt: OBERSTADT (gesondertes Programm: www.projectoberstadt.com.).
Während des Sommers 2016 werden Führungen zu den Pflanzungen von Tanja Goethe (2013ff) und Antje Majewski (2015ff), den weiteren künstlerischen Außenprojekten der vergangenen Jahre und ihren offenen Zukunftsfragen angeboten.

 


ERÖFFNUNG

Sonntag, 3. Juli

12 Uhr Begrüßung
Dr. Gert Fischer, Kulturdezernent der Stadt Mönchengladbach
Ralph Zinnikus, Dezernent für Weiterbildung und Kultur der Bezirksregierung Düsseldorf
Prof. Dr. Michael Loschelder, Hans Fries-Stiftung
Einführung: Susanne Titz und Markus Ambach
12 Uhr „Anlieger“, Performance von Tomas Kleiner und Marco Biermann (kontinuierlich)
13 Uhr Rundgang mit Künstlerinnen und Künstlern der Ausstellung
15 Uhr „The Best Answer You Can Give Is Symmetry”, Episode VI,
Performance von Lina Hermsdorf, mit Andrew Hardwidge
16 Uhr Rundgang EIN AHNUNGSLOSER TRAUM VOM PARK, Hans Jonas-Park
17 Uhr Drinks und Ausklang im Projekt OBERSTADT, Hindenburgstraße 20


VON DEN STRÖMEN FERNER WELTEN

Dienstag, 12. Juli, 19 Uhr

Filmabend im Vortragssaal mit allen Filmen des Filmprogramms im Kinoformat
1 „Speculations on India“ von Harkeerat Mangat (29:00 min)
2 „Stories from the Debris” von Jennifer Rainsford, Ausschnitt (07:00 min)
3 „A House of Skin“ von Felix Kalmenson (16:39 min)
4 „Included – Excluded” von Steven Paulinger (22:39 min)


VON DEN DISKURSEN DES ÖFFENTLICHEN
Sonntag, 28. August, 16 Uhr
Diskussion mit Experten
Anstelle eines gesetzten Symposiums laden die Künstlerinnen und Künstler selbst zwei prominente Gäste als Gesprächspartner ein, um mit ihnen über die Ausstellung, die eigenen Arbeiten und den aktuellen Zustand des Themengebiets „Öffentlichkeit“ zu diskutieren. Die Gäste bleiben für das Publikum bis zum Beginn der Veranstaltung unbekannt.


VON DER NACHT UND DER STADT

Samstag, 10. September
MAGAZINVORSTELLUNG, FILMPROGRAMM mit ALEX WISSEL und
FÜHRUNG DURCH DAS MÖNCHENGLADBACHER NACHTLEBEN

Screening „Single“ und anschließende Führung ins Mönchengladbacher Nachtleben
Der Künstler Alex Wissel und der Filmemacher Jan Bonny drehten für VON DEN STRÖMEN DER STADT eine weitere Episode ihres Filmprojekts „Rheingold“. An diesem Abend zeigen sie ihren Film „Single“. Im Anschluss führt eine ganz eigene Tour durch das Nachtleben Mönchengladbachs.

16:00 Uhr Kuratorenführung mit Markus Ambach und Susanne Titz
17:00 Uhr Vorstellung des Magazins "Von den Strömen der Stadt"
.
18:00 Uhr „Single“ von Alex Wissel und Jan Bonny (70:00 min)
19:30 Uhr Führung zur Geschichte des Nachtlebens in Mönchengladbach, organisiert von Alex Wissel


VON DEN WEGEN DER ESEL

Sonntag, 18. September, voraussichtlich 12 Uhr, Sonnenhausplatz
Eröffnung des Sonnenhausplatzes und der Installation DONKEY’S WAY von Rita McBride
Im Rahmen des Langzeitprojekts EIN AHNUNGSLOSER TRAUM VOM PARK wird im September die Installation Donkey’s Way von Rita McBride auf dem neuen Sonnenhausplatz in Mönchengladbach präsentiert. Realisiert auf Initiative von MAP und Museum Abteiberg, gestiftet von mfi Management für Immobilien AG für die Stadt Mönchengladbach und eröffnet mit einem umfangreichen Programm, dessen Höhepunkt ein vertikales Konzert der Musikschule Mönchengladbach an der
Fassade des Sonnenhauses sein wird.


VON DEN FIGUREN DES ÖFFENTLICHEN

Sonntag, 25. September, 16 Uhr
Performance-Tag mit Beiträgen von Tomas Kleiner und Marco Biermann, Isabella Fürnkäs und Lukas von der Gracht, sowie weiteren Gästen


FINISSAGE
Sonntag, 23.Oktober, 16 Uhr

Das Projekt VON DEN STRÖMEN DER STADT wird realisiert mit großzügiger Förderung durch das Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes Nordrhein-Westfalen, die Kunststiftung NRW, die Schweizer Kulturstiftung Pro Helvetia und die Hans Fries-Stiftung